Seminare für Feuerwehren

Der Umgang mit Menschen in Stresssituationen: Spezialseminar für die Feuerwehr und den Rettungsdienst

Vier – Modul- Seminar :

Feuerwehren und Rettungsdienste leisten wertvolle Dienste für die Gesellschaft. Aber viel Arbeit, gefährliche und unbekannte Situationen führen zu viel Stress. Stress mindert die Leistungskraft und Lebensfreude.

Ein Vier Modul Seminar macht Sie stressfest und fit für den Umgang mit Menschen aus allen Kulturen.

Wählen Sie für Ihr Seminar Ihre Module aus!

  1. Modul: Stressmanagement 

Gegen Stress ist ein aktives Handeln möglich, eine Stressanalyse  und ein personenspezifisches Stress-Management

  1. Modul: Umgang mit Menschen/Patienten aus fremden Kulturen

Unbekannte Situationen, wie der Umgang mit Menschen aus fremden Kulturen, könnten durch Seminare zu bekannten Situationen werden.  Das Seminar 2 “ Umgang mti Menschen Patienten aus  fremden Kulturen“ vermitteln Ihnen die interkulturelle Kompetenz und macht Sie fit für ein interkulturelles Konfliktmanagement.

  1. Modul: nonverbale Kommunikation (Körpersprache) für den Einsatz vor Ort.

Sie lernen im Seminar, die Signale der Körpersprache sowohl  der  eigenen Kultur  als auch wichtiger anderer Kulturen Ihrem Umfeld besser zu verstehen und einzusetzen.

  1. Modul: Gefahrenmanagement

Sie lernen im Seminar Gefahren und gefährlichen Situation / Menschen zu erkennen und durch psychologische Maßnahmen zu deeskalieren.

 

MODULE IM DETAIL

  1. Modul: Stressmanagement
  • Wie Stress in beruflichen Situationen entsteht
  • Welcher Stresstyp sind Sie?
  • Welche Möglichkeiten des Stressmanagements sind für Sie passend?
  • Praktische Übungen für den Alltag im Seminar besprochen und eingeübt

 

  1. Modul: Körpersprache für Retter
  • Körpersprache für RettD und Fw; worauf kommt es an?
  • Der „erste Eindruck“ entscheidet – Menschen blitzschnell erkennen können
  • Die Grundregeln der Körpersprache in verschiedenen Kulturen
  • Gebote und Verbote in verschiedenen Kulturen / Generationen
  • Der Umgang mit Schmerz, Leid und Tod in verschiedenen Kulturen
  • Wer möchte von vom behandelt werden- was tun wenn das nicht geht?
  • Ehre – Würde – Umgang mit Frauen aus anderen Kulturen in Notsituationen
  • Augen lügen nicht! – Die Sprache der Augen kennen
  • Die Macht des Lächelns und wann und wo Lächeln verboten ist
  • Die Stimme richtig einsetzen in verschiedenen Kulturen
  • Der Handschlag: wer mag ihn – wer nicht?
  • Nähe und Entfernung : die richtige Distanz

 

  1. Modul: nonverbale Kommunikation (Körpersprache) für den Einsatz vor Ort
  • Was ist interkulturelle Kommunikation / Kompetenz im Bereich von Feuerwehr/ Rettungsdienst: Darstellung an Fallbeispielen
  • Was müssen professionell arbeitende Menschen im über die größten  Migrantengruppen in Deutschland wissen (Daten- Zahlen- Fakten-Trends)
  • Wie Stress die Kommunikation erschweren kann – was tun?
  • Grundregeln des Umgangs mit Hilfesuchenden aus den Kulturräumen: arabisch-muslimische  Welt, Türkei, Russland (Wolgadeutsche), etc.
  • Der erste Eindruck vor Ort: die Sekundenanalyse für den Profi
  • Gefühle und Schmerzen in verschiedene Kulturen: Wie damit umgehen?
  • Sich schnell ein Bild machen können von den Menschen vor Ort (Profilerstellung)
  • Menschen und ihr Konfliktverhalten in verschiedenen Kulturen
  • Der richtige Umgang mit aggressiven Jugendlichen aus verschiedenen  Kulturräumen
  • Wie kann ich Missverständnisse vermeiden: was haben meine und andere  Kulturen gemeinsam, worin unterscheiden sie sich?
  • Männer- und Frauenrollen in fremden Kulturen – wie praktisch damit umgehen
  • Eine Atmosphäre des Vertrauens schaffen und in kritischen Situationen halten
  • Konfliktmuster und Deeskalationstechniken: Verhalten an praktischen Beispielen
  • Der Umgang mit der fremden Sprache: Vier Strategien, um Sprachprobleme zu  beheben
  • Techniken der Gesprächsführung allgemein und im interkulturellen Konflikt
  • Unbewusste Provokationen und Fehler vermeiden, kultursensibel agieren
  • Fallbeispiele aus dem Leben: vor Ort im Seminar diskutiert und gelöst

 

  1. Modul: Gefahrenmanagement 
  • Gefahren im Vorfeld erkennen: die drei Bedingungen für eine Gefahr im Alltag
  • gekränkte Kunden, Antipathie und Gewaltbereitschaft: eine gefährliche Mischung
  • Die Gewaltbereitschaft blitzschnell erkennen können – Fehler der Wahrnehmung
  • In Gefahrensituationen schnell und richtig deeskalieren
  • Ein individuelles Konfliktprofil und Gefahrenprofil von Kunden entwerfen können.
  • Wie zeigt sich Angst, Wut und Hass körpersprachlich bei verschiedenen Nationen
  • Unbewusste Provokationen und Fehler vermeiden, kultursensibel agieren
  • Mein Verhalten: wie reagiere ich bei Gefahren, was kann ich besser machen?
  • Zehn erprobte psychologische Maßnahmen bei drohender Gewalt
  • Diskussion: was erreicht gezielte Gegengewalt (Karate/ Abwehrtechniken, etc.)
  • Fallbeispiele aus dem Leben: vor Ort im Seminar diskutiert und gelöst

 

Methoden: · Trainerinformation · Fallstudienarbeit · Rollenspiel · Gruppengespräch

Weitere mögliche Seminare:

– Das Nottelefon – Gespräche führen mit schwierigen Kunden aus allen Kulture

– Hilfe,  wir haben Nachwuchssorgen: wie Jugendliche aus allen Kulturen für die   Feuerwehr begeistern

 

Bisherige Einsätze:

 

Stadt Castrop-Rauxel Konfliktmanagement für die Feuerwehr : Der Umgang mit Menschen aus fremden Kulturen (Januar 2008)
Institut der Feuerwehr – Nordrhein-Westfalen Der Umgang mit Menschen aus fremden Kulturen im Bereich der Feuerwehr in Stresssituationen: Spezialseminar für die Feuerwehr (Okt. 2008 und August 2009-September 2010-September 2012 – 2013) 2016,  2017,  2018

Nonverbale Kommunikation für Einsatzkräfte unter Berücksichtigung interkultureller Aspekte Juni 2014,

 

Kreis Recklinghausen Der Umgang mit Menschen aus fremden Kulturen in Stresssituationen am Nottelefon: Spezialseminar für die Feuerwehr (Nov. 2008)
Studieninstitut NiederrheinFeuerwehr Akademie Niederrhein Kommunikation mit Menschen fremder Kulturen in Einsatzsituationen der FeuerwehrJuli 2011, 2015
Kreisfeuerwehrverband Gütersloh Der Umgang mit Menschen aus fremden Kulturen in Stresssituationen – Spezialseminar für die FeuerwehrJanuar / Febr. März-Juni 2014
Kreisfeuer Höxter Der Umgang mit Menschen in Stresssituationen- Spezialseminar für die Feuerwehr und den Rettungsdienst- interkulturelle Kommunikation, Umgang mit Stress und Gefahren Januar / Februar 2014

Rückmeldungen:

Kommunikation mit Menschen fremder Kulturen in Einsatzsituationen der Feuerwehr vom 25. 4. 2018 in Münster mit rund 60 Teilnehmerinnen.

 

Andrea Schröder, Feuerwehr Gladbeck:

  • Sehr interessant und ansprechend

 

Ansgar Thüs, Feuerwehr Weeze:

  • Sehr schön ins Bild gesetzt.
  • Gerne mehr davon

 

Sven Hellnigk, Feuerwehr Hexion GmbH, Iserlohn:

  • Sehr gutes Seminar
  • Zeitansatz etwas kurz
  • Bei höheren Zeitansatz wären mehr Rollenspiele gut.