Körpersprache und Rhetorik

Eine gute Rhetorik und Körpersprache führen zu einer perfekten Performance. Alle erfolgreichen Politiker und Medienmanager und Führungskräfte in der Wirtschaft erhalten Coachings im Bereich Rhetorik/ Körpersprache.

Rhetorik ist mehr als „Wortkunst“. Der mediale und öffentliche Einsatz des Wortes setzt Selbstsicherheit voraus, Kenntnisse der Zielgruppe, die Fähigkeit, mit Widerständen umzugehen, etc..

Der erfolgreiche Einsatz von Köpersprache erfordert ein bewußtes Vorgehen und kann durch Training/Coching gefördert werden. Die Beherrschung der Körpersprache ist heute Voraussetzung für ein erfolgreiches Auftreten.

Der erfolgreiche Einsatz von Körpersprache und Rhetorik kann gelernt werden. Im Bereich des Gesundheitsmanagements und der Therapie gehört die Beherrschung der Körpersprache zu den unverzichtbarten Fähigkeiten. Auch im Showbusiness ist eine gute Performance wichtig, wie Dieter Bohlen zeigt.

Manche Politiker beherrschen Körpersprache genial und können sie mit überzeugender Rhetorik verbinden, wie z.B. Barack Obama.

Manche Politiker verändern im Laufe der Jahre ihre Performance (Rhetorik und Körpersprache) zu ihrem Vorteil, wie z.B. Olaf Scholz. Manchmal kann die Sekundenaufnahme der Körpersprache eines Politikers sich fatal auf seine Karriere auswirken. Das ausgelassene Lachen von Armin Laschet in einem sehr traurigen Moment im Juli 2021 gilt als mediale Katastrophe. Angela Merkel machte einen „Verhaltensfehler“ zu ihrem Markenzeichen. Die Raute, eigentlich eine Blokade-Haltung, wurde zu einer viel kopierten Erfolgs-Gestik. Viele Trainings und ein noch zu analysierendes „Herrschaftsverhalten“ verschafften ihr eine sechzehn Jahre währende Kanzlerschaft.

Alle erfolgreichen Politiker und Medienmanager erhalten Coachings im Bereich Rhetorik/ Körpersprache. Annalena Baerbock und Robert Habeck beherrschen ihre Performance gut. Sie haben im Laufe ihrer Karriere gelernt, verbale und nonverbale Kommunikation sehr gut miteinander zu kombinieren. Hendrik Wüst steht für einen Wandel von Rhetorik und Körpersprache im Bereich der politischen Kultur, aber auch für ein mögliches Scheitern, wenn beides nicht stimmig ist.

Interkulturelle Kompetenz ist für Gesellschaft und Politik heute unverzichtbar, für Führungskräfte seit langem. Menschen in ihrer kulturellen Verschiedenheit zu verstehen, ist erlernbar. Auf nationaler Ebene wird die Gesellschaft immer stärker von verschiedenen Kulturen geprägt. Hier ist eine sensible Kommunikation wichtig für einen nachhaltigen Erfolg in Wirtschaft und Gesellschaft.

Die Körpersprache ist eine Weltsprache. Die Signale der Körpersprache (der Blick in die Augen, ein Lächeln, der Handschlag, u.a.) haben in manchen Kulturen jedoch eine verschiedene Bedeutung. Die Botschaften der Körpersprache weltweit richtig zu verstehen und zu handhaben, ist eine Schlüsselkompetenz und Teil einer heute unverzichtbaren interkultrellen und internationalen Kompetenz.

Wer die Körpersprache dekodieren, „lesen“ kann, versteht die Menschen besser. Er kann Sympathien erkennen und gewinnen, aber auch Gefahren erkennen und sich darauf einstellen.

Rhetorik und Körpersprache sind erlernbar. Gerne vermittle ich Ihnen diese Fähigkeiten. Ich nutze dazu meine Ausbildung als Politkwissenschaftler, Psychotherapeut und Kommunikationstrainer.