Arbeiten und klar kommen mit schwierigen Kollegen, schwierigen  Teams         

Arbeiten und klar kommen mit schwierigen Kollegen, schwierigen  Teams  

     

Die Herausforderung

Die Mitarbeiterinnen in Kommunen und Betrieben kommen aus vielen verschiedenen Schichten

und Kulturen. Der Ton in manchen Teams ist rauer geworden, Team-Chefs und Team-

Mitarbeiterinnen klagen über mangelnden Respekt. Cliquen und Gruppen organisieren sich in Teams, spinnen Intrigen.  Regeln der Zusammenarbeit werden in Frage gestellt.

Wie ist ihr Team aufgestellt, wo ist Lernen möglich, wo können Sie ansetzen?

 

Seminarziele:

Sie lernen im Seminar Einzelprofile ihrer Kollegen/ Mitarbeiter zu entwerfen. Sie lernen diese zu verstehen aber auch konstruktiv mit ihnen zu streiten, ihre eigenen Interessen zu wahren und durchzusetzen, wenn möglich im Win-Win-Stil.

Ziel des Seminars ist es, die Kommunikation im Team zu verbessern. Das Seminar übt an Praxisbeispielen: Motivations­strategien, Konfliktmanagement im Team, erfolg­reiche Durch­setzungs­strategien, etc.

 

  • Wie wird mein Team ein Hochleistungsteam?
  • Führungsideale und Führungsstile im Wandel: was gilt heute?
  • Mitarbeiter/innen im Wandel und der richtige Führungsstil: wer erwartet was?
  • Der Mitarbeiter-Typ: Macho, rau, egoistisch – wie damit umgehen?
  • Die Machtfrage:  manche Mitarbeiter wollen streng geführt werden.
  • Der „Knigge“ im Team und andere Verträge des miteinander Umgehens.
  • Respektregeln im Team vereinbaren, fremde und eigene Ehre schützen
  • Mitarbeiter/innen gezielt motivieren und konstruktiv kritisieren
  • Die konstruktive Streitkultur im Team- wie geht das?
  • Umsetzung des Seminarprogramms durch praktische Übungen im Berufsalltag

Zielgruppe:

  • Alle Mitarbeiterinnen von Kommunen und Unternehmen

Rückmeldungen:

Arbeiten und klar kommen mit schwierigen Kollegen/ schwierigen Teams  vom 4. Und 5. 2 2019 in Soest.

Die Rückmeldungen  zeigen ein hohes  Maß an Zufriedenheit:

Thomas Werning: Stadt Bielefeld: Hat weitere Erkenntnisse ermöglicht- Horizont erweitert-Empfehlenswert

Karin Schäfer, Stadt Höxter: Anschaulich- Viel Praxisbezug- Gut strukturiertes Skript

Frau Döring, Kreis Höxter: -sehr gute Lösungsansätze  sowohl für die private als auch berufliche Umsetzung

Herr Westhoff, Stadt Paderborn: Grundsätzlich sehr aufschlussreich mit vielen Beispielen.