Kategorie: Sicherheit

Umgang mit schwierigen und gefährlichen Reichsbürgern

Die Herausforderung Die wachsende Reichsbürgerbewegung stellt Mitarbeiter/innen vor neue Herausforderungen. Das Auftreten dieser Bürger befremdet und ängstigt gleichermaßen. Reichsbürger (RB) „nerven“ vorsätzlich, manche sind gewaltbereit.   Seminarziel: Das Seminar gibt umfassende Informationen zum sicheren Umgang mit Reichsbürgern in Sachen: Recht, Umgang und Sicherheit. Die Teilnehmer lernen: (1) Reichsbürger erkennen (2)

Umgang mit Gefangenen aus den Maghreb-Staaten und der arabischen Welt

Trainingsbeschreibung (Zwei Tagesseminar) Das Training besteht aus folgenden Inhalten, die teilnehmerorientiert, d.h. entsprechend den Bedürfnissen und Vorerfahrungen der Teilnehmer durchgeführt werden. Seminarthema: Umgang mit Gefangenen aus den Maghreb-Staaten und der arabischen Welt   Die Herausforderung: Die Zahl der Gefangenen aus dem Raum Nordafrika (Maghreb-Staaten) und der arabischen Welt nimmt zu.

Rhetorik und mehr für Staatsbürger in Not

Die Lage: Der deutsche Staat ist in akuter Gefahr. Dreist werden Bürgermeister niedergeschlagen, werden bedroht. Sie fühlen sich allein gelassen und treten zurück, leben in Angst. Auch normale Bürger und Mitarbeiter von Kommunen leben in Angst vor politischen und/oder religiösen Radikalen. Damit der Untergang der Weimarer Republik sich nicht wiederholt

Achtsamer und effektiver Umgang mit Flüchtlingen

Trainingsbeschreibung (Zwei-Tagessseminar) Dieses Seminar ist 2014/2015  entstanden als Reaktion auf die Zunahme von Flüchtlingen in Deutschland und die damit entstandenen Herausforderungen. Das Seminar wird inhaltlich ständig aktualisiert. Das Seminar hat  bislang in folgenden Städten/ Institutionen seit 2014 stattgefunden: Krefeld, Soest, Justizministerium NRW, Hannover, Dortmund, Solingen, Mühlheim, Dorsten, Ingelheim, Nordhorn, Köln, Mainz,

Sicherheit und Islamisten: Be your own bodyguard?

Islamisten: aus Frustration wird Gewalt Das französische Satiremagazin Charlie Hebdo veröffentlicht Bilder des Propheten Mohammed als Karikatur. Viele Muslime fühlen sich gekränkt, weil ihr Wunschbild einer Gesellschaft mit den Regeln, man darf den Propheten oder Allah nicht abbilden (Bilderverbot) und schon gar nicht lächerlich machen (Gotteslästerung), enttäuscht wird. Psychologen nennen

Sicherheit in Unternehmen und kommunalen Einrichtungen

Mit Bürgern / Kunden in Sicherheit arbeiten: Gefahren und gefährliche Kunden erkennen – Strategien entwickeln zur Gefahrenabwehr Dieses Seminar ist Ende 2012 entstanden als Reaktion auf die Gewalttaten gegen Mitarbeiterinnen in Jobcentern, Gerichten und Verwaltungen. Es wurde bereits in vielen Kommunen und Unternehmen erfolgreich durchgeführt und wird ständig akualisiert. Das Seminar hat in folgenden Städten (2012/2013/2014/2015/2016)